Brandis macht sich auf den Weg zu noch mehr Bürgerbeteiligung

Am Montag, den 15. November folgte Bundestagsabgeordnete Franziska Mascheck der Einladung des Brandiser Bürgermeisters Arno Jesse zu einer wichtigen Auftaktveranstaltung der Landkreis-Kommune nach Berlin.

Um in der kommenden Legislaturperiode Potenziale von Zivilgesellschaft und Wirtschaft besser nutzen zu können, luden die vier Mitglieder des Deutschen Bundestages Verena Hubertz (SPD), Nadine Schön (CDU), Melis Sekmen (Bündnis 90/Die Grünen) und Maximilian Funke-Kaiser (FDP) gemeinsam mit ProjectTogether, der Initiative „Es geht LOS“ sowie den Städten Tengen und Brandis zu einer öffentlichen Veranstaltung ein. In dieser wurden Praxisbeispiele und Politikempfehlungen diskutiert. Hauptthema war, wie die sozialökologische Transformation erfolgreich realisiert werden kann.

Doch wie kommt Brandis dabei ins Spiel?

Brandis stellte gemeinsam mit Tengen (Baden-Württemberg) das Beteiligungsprojekt „Tengen und Brandis gehen LOS“ vor. Die beiden Kommunen überarbeiten ihre Leitbilder und stellen durch innovative Wege Bürger*innenbeteiligung sicher. So gibt es offene Veranstaltungen, Online-Beteiligung und das aufsuchende Losverfahren mit dem in Brandis und Tengen 30 Personen für einen eintägigen Workshop gewonnen werden sollen. Neu daran ist, dass Bürger*innen ausgelost und direkt kontaktiert werden, um bei dem Workshop teilzunehmen. Dadurch sollen auch Menschen gewonnen werden, die sich üblicherweise nicht an politischen Prozessen beteiligen. Dies alles soll unter wissenschaftlicher Begleitung stattfinden, damit auch weitere Kommunen von den Ergebnissen zukünftig profitieren können.

Franziska Mascheck betonte: „Ich freue mich sehr, dass mit Brandis eine Kommune aus unserem Landkreis ein so innovatives und kreatives Projekt vorgestellt hat und erneut Vorreiter in Sachen Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ist. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse dieses Prozesses.“

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Open Government Labors von Bundesministerium des Innern.