Herzlich Willkommen!
Ich bin Franziska Mascheck und vertrete seit 2021 den Landkreis Leipzig für Sie im Deutschen Bundestag. Hier erfahren Sie mehr über mich, meine Arbeit im Bundestag und meine Arbeit für den Wahlkreis.

Meine Herzensthemen

Aktuelles von mir auf Instagram

Ich arbeite derzeit konkret an zwei Gesetzesvorhaben mit. Um welche es geht, erzähle ich euch hier. Da mich beide Projekte auch noch länger begleiten werden, gibt es in den nächsten Wochen einen detaillierteren Einblick hinter die Kulissen meiner politischen Arbeit. ...

Gedenktag für die Opfer des Holocaust - Geschichtslehrpfad soll an das KZ-Außenlager Flößberg erinnern

Wir gedenken der Opfer des Holocaust. Wir gedenken der ermordeten Jüdinnen und Juden, der Toten der Sinti und Roma, der verfolgten Homosexuellen. Wir gedenken der Millionen Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt und ermordet wurden – wegen ihrer Herkunft, ihres Glaubens, ihrer Meinung. Am 27. Januar 1945 wurden die Überlebenden im KZ Auschwitz befreit.

Mit Manny Drukier ist letztes Jahr der vielleicht letzte Überlebende des KZ-Außenlagers Flößberg verstorben. Deshalb ist es wichtig neue Wege des Erinnerns an den Holocaust zu schaffen!

Die Spuren des Flößberger Lagers sichtbarer zu machen, das hat sich die Geschichtswerkstatt Flößberg vorgenommen. Schon seit längerem verfolgt der Verein das Ziel, mit einem Rundweg die zentralen Punkte des ehemaligen Lagers zu verbinden. Mit Hilfe eines Geschichtslehrpfades soll das ehemalige Lager besser erfahrbar gemacht werden.

#WeRemember"
...

+++ Bundesregierung für mehr Ostdeutsche in Führungspositionen +++

Die Bundesregierung hat gestern das Konzept des Ostbeauftragten @schneidercar_spd zur Steigerung des Anteils von Ostdeutschen in Führungspositionen beschlossen. Das Konzept schlägt verschiedene niedrigschwellige Maßnahmen vor, die kurzfristig umsetzbar und geeignet sind, um den Anteil Ostdeutscher zu verbessern. Zusätzlich wurden übergeordnete und begleitende Maßnahmen beschlossen. Dazu zählen weitere Ursachenforschung, kontinuierliche Datenerhebung und Veröffentlichung sowie stärkere Kooperation mit ostdeutschen Bundesländern und die Verknüpfung des Bundeskonzepts mit anderen Maßnahmen für mehr Vielfalt in der Bundesverwaltung.
Zum ersten Mal überhaupt thematisiert damit eine deutsche Regierung die Unterrepräsentation Ostdeutscher in Führungsebenen.

Warum ist die ungleiche Repräsentanz überhaupt ein Problem?

Zum einen haben Ostdeutsche ihre eigenen, vielschichtigen Erfahrungen und das Handwerkszeug, um die aktuellen Transformationsprozesse umzusetzen. Zum anderen geht es aber auch um Teilhabe und Sichtbarkeit. Menschen brauchen Vorbilder an denen sie sich orientieren können. Das stärkt langfristig den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Stabilität unserer Demokratie.

Hier sind sowohl Politik, aber auch Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Justiz und Medien gefordert, um mehr Ostdeutschen die Türen in den Führungsetagen zu öffnen.
📸: @bohnedesign
...

This error message is only visible to WordPress admins
There has been a problem with your Instagram Feed.

Folgen Sie mir auf meinen Social Media Kanälen:

Instagram

Meine aktuellen Termine und Veranstaltungen